Mittwoch, 27. August 2008

Wie soll ich meine Kamera einstellen?

Ich liebe diese Frage!

Sie ist ungefähr genau so einfach zu beantworten wie die Frage:
Wie soll ich Auto fahren?














Sich auf den Fahrersitz setzen und am Lenkrad drehen kriegt man irgendwie alleine hin. Aber dann?

Der Fahrlehrer wird Ihnen zeigen, wie Sie sich den Sitz, die Nackenstützen und die Spiegel einstellen. Dann wird er Ihnen etwas von Gaspedal, Bremse, Kupplung und Schalthebel erzählen.

Und dann geht's raus auf die Straße. Rückwärts, vorwärts, langsam, schnell. Sie wissen schon. Alles eigentlich ganz einfach, naja... rückwärts einparken dauert etwas länger ;-)

Der Polizist wird antworten: Befolgen Sie alle Regeln. 
Darum müssen Sie ein bisschen Theorie lernen, und ein bisschen hingucken, wenn Sie unterwegs sind.

Wir haben aber noch gar nicht darüber gesprochen, ob Sie mit einem Sportflitzer, einem Familien-Van, einem Allradfahrzeug oder einem LkW unterwegs sind.

Und... wo wollen Sie überhaupt hin?
Einfach über Land fahren und den Tag genießen?
Auf dem Nürburgring ein paar Runden drehen?
Ins nächste Gewerbegebiet zum Einkaufen?
Auf den Spuren Marco Polos bis nach Indien, über Schotterpisten?

Also mal schnell über Nacht Autofahren lernen?

Ob Autofahren oder Fotografieren: Das Patentrezept lautet: es gibt keins.
Jedes Motiv ist anders. Deshalb müssen die Einstellungen der Kamera immer wieder neu justiert werden: situationsgerecht.

Um fotografieren zu lernen, ist es gut, wenn Sie die Zusammenhänge von Belichtungszeit, Blende und dergleichen verstehen, um aktiv damit zu arbeiten. Zusätzlich brauchen Sie Zeit und Geduld, denn Sie müssen Erfahrungen sammeln.

Fotografieren ist eine Mischung aus Wissen und Tun. Das eine geht nicht ohne das andere. Sie wissen sicher, was mit den Leuten passiert, die nach der bestandenen Führerscheinprüfung niemals Auto fahren... Das Schöne an der Fotografie ist: es macht Spaß und im Gegensatz zum Straßenverkehr besteht nicht die Gefahr, dass jemand zu Schaden kommt, meistens jedenfalls.

Auch wenn Sie Ihre Kamera noch nicht immer richtig einstellen können: Überwinden Sie die Hemmschwelle und fotografieren Sie. Am besten jeden Tag :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte nach oben scrollen, um vorherige Kommentare zu lesen.

Neue Kommentare werden moderiert, um Spam und Werbung zu vermeiden. Deshalb kann es ein paar Stunden dauern, bis der Beitrag veröffentlicht wird. Vielen Dank für Ihr/Dein Verständnis.