Mittwoch, 27. März 2013

Die weiteren Aussichten: Kreativität!?

Aus der Rubrik: Der blinde Fleck

Hätte ich gewusst, dass wir heuer so lange auf den Frühling warten müssen, dann hätte ich versucht, ein Buchprojekt über Studiofotografie an Land zu ziehen. Mieses Timing. Aber was hilft's? Jammern gehört eigentlich nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, also Klappe halten und nachdenken. Wo und wie bekomme ich innerhalb von acht Tagen die noch fehlenden Motive vor die Linse meiner G15?

Es ist immer etwas Gutes an jedem Wetter.
Wenn es heute nicht gut für meine Arbeit ist,
dann ist es sicher gut für jemand anderen.
Charles Dickens

Besonders einfallsreich ist es nicht, einen bunten Regenschirm zu fotografieren. Immerhin ließ sich damit die Wirkung unterschiedlicher Farbstile in der Kamera austesten. Die Zeit ist knapp. Ein Last-Minute-Ticket Richtung Süden kommt nicht mehr in Frage. Also bleibt nur noch eine Möglichkeit: Kreative Ideen entwickeln. Aber funktioniert das auf Kommando?  

Du musst jetzt kreativ sein - und zwar SCHNELL.

Na super. Und wie mache ich das?
Fragen wir Onkel Google:

"Kreativität entsteht, wenn man sich in einer gewohnten Situation anders verhält als sonst."

Na gut. Mal sehen, was mir in den nächsten Tagen dazu einfällt...

"Statt sich herunterziehen zu lassen, sollten Sie trainieren, Aufgaben als Herausforderungen zu sehen."
 
Ich verstehe, warum manche Leute Psychologengequatsche hassen. Worte wie diese verwende ich auch gerne, wenn ich gut drauf bin. ABER ICH BIN EBEN JETZT GERADE  NICHT GUT DRAUF.

"Das Kreative wächst und gedeiht im Chaos besser als in starren Mustern und Regelwerken. (...) Ordnungsfanatiker können sich vornehmen, das Geschirr einfach mal stehen zu lassen und das Chaos auszuhalten."

Ich freu mich schon auf das Gesicht meines Mannes, wenn er nach Hause kommt....


Das wird bestimmt ein klasse Porträt-Shooting, oder ich mache ein "bewegtes Motiv mit Action-Modus und schneller Serienbildschaltung" daraus. So ein Hulk passt vielleicht auch noch fürs Kapitel "Tiere in freier Wildbahn". Testen könnte ich auch, ob die automatische Gesichtserkennung für grüne Hulks in schummrig beleuchteten Innenräumen funktioniert, und ob der Modus Smart Auto das richtige Symbol-Icon dazu einblendet... Sollte der Plan schief gehen, gibt es ja noch die Effektprogramme aus der Kamera. Oder wir ändern den Buchtitel: Fotografieren mit der rosa Wetterfröschin - Das ultimative Handbuch für alle Eventualitäten.

Winterdepression?
Es gibt immer ein Licht am Ende des Tunnels...
In diesem Sinne - Kreative Osterfeiertage! :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte nach oben scrollen, um vorherige Kommentare zu lesen.

Neue Kommentare werden moderiert, um Spam und Werbung zu vermeiden. Deshalb kann es ein paar Stunden dauern, bis der Beitrag veröffentlicht wird. Vielen Dank für Ihr/Dein Verständnis.