Freitag, 31. Mai 2013

Mai, oh Mai!




















Studieren Sie den Wetterbericht, denn diesmal müssen Sie auf Regen hoffen. (...) Verlassen Sie Ihre fotografische Komfortzone, und gönnen Sie sich die Erfahrung, dass Sie bei Regenwetter tolle Fotos machen können. (...) Am einfachsten lässt sich der innere Widerstand überlisten, wenn man die Kamera immer dabei hat. Sie müssen sowieso irgenwann mal raus in den Regen...

Jaja, das ist der O-Ton aus dem Buch "Fotografieren!" (Kapitel 5, Projekt "Regenzeit"). Ich sitze hier gerade noch in meinem warmen und wunderbar trockenen Büro, seit Stunden trommelt der kalte Monsun an die Scheiben und in spätestens einer halben Stunde will ich nach Hause gehen... Gummistiefel habe ich schon an, die wind- und regendichte Jacke ist in diesem Frühling ohnehin ein ständiger Begleiter. Gestern bekam meine Kamera schon einen dicken Platsch ab, als ich die Kräne fotografieren wollte. Gefallen hat mir das nicht, aber ich lasse mich von diesem Wetter nicht unterkriegen: Auf dem Weg nach Hause werde ich mindestens drei Fotos machen, egal wie! 

Wer ist mutig genug, sich dem Regenprojekt zu widmen?
Siehe auch Es gibt kein schlechtes Wetter

In diesem Sinne: schönes Wochenende!


1 Kommentar:

  1. Hier waren ein paar Mutige unterwegs:
    http://fotostation-schoenau.blogspot.de/2013/06/wasserwalk-mit-den-munchner-fotografen.html

    AntwortenLöschen

Bitte nach oben scrollen, um vorherige Kommentare zu lesen.

Neue Kommentare werden moderiert, um Spam und Werbung zu vermeiden. Deshalb kann es ein paar Stunden dauern, bis der Beitrag veröffentlicht wird. Vielen Dank für Ihr/Dein Verständnis.