Mittwoch, 1. April 2015

Foto-Fernsehtipps bis Anfang Mai


















Gestern sind die aktuellen Foto-Fernsehtipps in meinem virtuellen Postfach gelandet. Beim Blick auf die lange Liste, die es auch in diesem Monat wieder gibt, drängt sich mir der Eindruck auf, dass das "analoge Fernsehen" die Fotografie als Thema für sich entdeckt.

Der Bildungskanal alpha wartet mit zwei Themenschwerpunkten zur Fotografie auf, u. a. mit ausführlichen Beiträgen über die Fotografen Barbara Klemm und William Eggleston.

Hier geht's zur Liste mit allen aktuellen Sendungen, wie immer zusammengestellt von www.kunstlinks.de

Wer sich wundert, was alpha ist: Das hieß früher mal BR alpha und war nicht gerade bekannt für schnittig-moderne Sendeformate. Mittlerweile hat sich in diesem Kanal einiges bewegt und ich finde zum Guten. Leider ist durch die Namensänderung von BR alpha auf ARD alpha ein Disput entstanden. Kabel Deutschland ist der Ansicht, dass man diesen "neuen" Sender jetzt nicht mehr übertragen muss, oder nur, wenn zusätzlich Geld dafür in die Hand genommen wird. Die ARD sieht das natürlich anders und verweist auf die GEZahlten Beiträge der Zuschauer.

Wofür die Zahlungen an den Beitragsservice eingesetzt werden, und wie ein öffentlich-rechtliches Fernsehteam arbeitet, konnten einige FotokursteilnehmerInnen und ich bei unserer Exkursion live miterleben. Das Medienmagazin "Einblick" des BR, das einmal monatlich am Sonntagnachmittag ausgestrahlt wird, hat den Dokumentarfilmer Sven Zellner und unseren Kurs durch die Blaue Stunde begleitet (zur Mediathek).

Ich weiß nicht, wie lange das Video abrufbar bleibt - auch da gibt es öffentlich-rechtliche Vorgaben, weil die Zeitungen der Ansicht sind, dass Fernsehsender Fernsehen machen sollen und gefällgst nicht Internet. Ja, unsere Medienwelt ist komplizierter als Fotografieren.
"Einblick" hat fast jedes Mal einen Beitrag über Fotografie > am besten den Youtube-Kanal abonnieren. Auf meiner Autorinnenseite bei facebook verlinke ich ebenfalls interessante Sendebeiträge.

Jetzt wünsche ich allen Leserinnen und Lesern frohe Ostern und ganz viel Ruhe nach dem Sturm.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte nach oben scrollen, um vorherige Kommentare zu lesen.

Neue Kommentare werden moderiert, um Spam und Werbung zu vermeiden. Deshalb kann es ein paar Stunden dauern, bis der Beitrag veröffentlicht wird. Vielen Dank für Ihr/Dein Verständnis.