Mittwoch, 20. Dezember 2017

Wie wär's mit einem Baum aus Licht?















Nur noch viermal schlafen, dann ist schon wieder Bescherung :-)
In der Woche vor dem Fest ist das elektronische Postfach immer besonders voll. Die Fotomotive, die zu den Feiertagen mitgeschickt werden, sind genauso phantasievoll und so unterschiedlich wie die Menschen, die sie fotografiert haben. Es ist schön, diese Vielfalt zu erleben - vielen Dank auf diesem Weg an alle, die mir schon geschrieben haben oder es noch tun werden.

Da ich heuer (noch?) keine eigenen Weihnachtsmotive fotografiert habe, kamen die Weihnachtsgrüße einer Fotokursteilnehmerin genau zur rechten Zeit. "Inspiriert durch dein Buch zur FZ300" merkte sie dazu an, und schickte mir diesen wirklich gelungenen Tannenbaum aus Licht. Das Motiv passt perfekt, denn für mich ist Weihnachten das "Lichterfest", das alljährlich die Mitte des Winters markiert, und Vorfreude weckt, weil es bald wieder früher hell wird.

Einen Vorteil haben die langen dunklen Stunden: Sie eignen sich hervorragend, um mit Lichtmalereien zu experimentieren und Lichtspuren aufzunehmen. Probieren Sie es in einer ruhigen Minute aus. Sie brauchen einen Assistenten, der die Lampen schwenkt. Vielleicht ist es eine schöne Abwechslung an den Feiertagen, wenn die ganze Familie im Garten Lichterbäume oder bunte Kreise ins Dunkle malt?

Wer noch nicht weiß, wie das geht: Demnächst mache ich wieder einen Abendkurs, wo wir Lightpaintings im Freien üben werden. Wer nicht solange warten will, kann sich auch mein Video bei Blende 8 anschauen. Aktuell gibt es noch keine neuen Kurstermine, weil ich momentan jede Arbeitsminute zum Schreiben brauche. Der Rest der Zeit gehört der Familie und mir: zum Ausruhen, damit ich fit bleibe und auch in 2018 wieder durchstarten kann.

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern lichtvolle Feiertage und eine Phase der Ruhe und Entspannung zwischen den Jahren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte nach oben scrollen, um vorherige Kommentare zu lesen.

Neue Kommentare werden moderiert, um Spam und Werbung zu vermeiden. Deshalb kann es ein paar Stunden dauern, bis der Beitrag veröffentlicht wird. Vielen Dank für Ihr/Dein Verständnis.