Donnerstag, 29. Juli 2021

Zwei Minuten Distel

Heute war ich später dran und hatte meine große Kamera nicht dabei. Als ich diese gerade aufblühende Distel in der Morgensonne entdeckte, hatte ich sofort Bilder im Kopf, wie meine Fotos davon aussehen sollten. Der zweite Gedanke: Lässt sich das mit dem Smartphone umsetzen? Soll ich einfach dran vorbeigehen, oder trotzdem schauen, was geht?

Mir fiel sofort der Blütenkranz auf, der nur um die Mitte des stachligen Pflanzenkörpers verläuft. Morgen oder übermorgen sieht die Pflanze schon wieder anders aus, und wer weiß, wie dann das Wetter - sprich die Beleuchtung -  wird. Es gibt also nur diesen Moment, um das Motiv so einzufangen.

Mittwoch, 21. Juli 2021

Wundersame Vermehrung?

 

Der blaue Hand Schuh hängt immer noch am Zaun. Gut vier Wochen sind seit meinem Blogartikel über dieses verlorene Objekt vergangen, und es sind nicht etwa zwei blaue Handschuhe, es ist immer noch der eine. Wenn Sie genau hinschauen, sehen Sie, dass es sich um eine Montage aus zwei Bildern handelt. Der Handschuh hängt mittlerweile "andersherum" auf einem anderen Zaunspitz. Anscheinend bin ich nicht die Einzige, die sich um dieses kleine Detail am Wegesrand kümmert. 

Dass der Handschuh einen Zaunpfahl weiter gewandert ist, hatte ich nicht bemerkt. Erst als ich die beiden Einzelfotos am Bildschirm nebeneinander sah, kam die Idee, die Aufnahmen miteinander zu kombinieren.

Montag, 12. Juli 2021

Im Auge des Betrachters

#supermemory

 

Millionen Menschen waren von der Schönheit der von Christo & Jeanne-Claude in abstrakte Objekte verwandelten Gebäude und Landschaften fasziniert. 2014 äußerte sich Christo zu seinen Arbeiten mit folgenden Worten: „Es ist total irrational und sinnlos.“ (Wikipedia)

Ist das nun ein Erinnerungsfoto, ein dokumentarisches Bild, ist es Kunst, oder ist es einfach nur total irrational und sinnlos, sich darüber Gedanken zu machen? 😂

Was veranlasst Sie, zur Kamera zu greifen, und Ihrer möglicherweise großen Bildersammlung stets weitere Motive hinzuzufügen?  

Donnerstag, 8. Juli 2021

Entrümpeln

  

Bevor ich meine Abzüge aus über dreißig Jahren analoger Fotografie entsorge, wollte ich die Stapel noch einmal "visualisieren". Was man hier sieht ist nur ein Bruchteil, geschätzt die Hälfte von dem, womit ich den Flachbettscanner seit Beginn des Digitalisierungsprojekts gefüttert hatte. 

Donnerstag, 1. Juli 2021

Langzeitprojekt: Auer Mühlbach

 

Der Blumenstrauß am Laternenpfosten war heute früh ein richtiger Hingucker. Er erinnert an die Namensgeberin des Wegs, den ich täglich nehme: Paula Herzog. Dieser Frau verdanke ich es also, dass es diese kleine Brücke gibt, auf der ich sehr oft stehenbleiben, und auf den Auer Mühlbach schauen kann. Aus diesem Blick hat sich eines meiner Langzeitprojekte entwickelt.

Dienstag, 8. Juni 2021

Lichtblick(e)

 

Vor kurzem haben mich zwei liebe Menschen zum Fotografieren "entführt". Einfach mal raus aus dem Hamsterrad, dem täglichen Trott des häuslichen Pflegealltags entfliehen. Das war richtig gut, um es nicht "pures Glück" zu nennen. Auch wenn dieses Sonnenstern-Foto nicht zu meinen besten Bildern zählt, muss es als Aufmacher herhalten: Das Regenradar und der bewölkte Himmel verhießen nichts Gutes für den anberaumten Termin. Als wir uns trotzdem trafen, riß der Himmel auf und bescherte uns einen wunderbaren Nachmittag, der bei Kaffee und Kuchen im Biergarten endete. DANKE. 💗

Dieser kurze Text ruhte nun schon wieder eine Woche im Bearbeitungsmodus. Ich wollte mehr schreiben, noch ein paar Motive von diesem Spaziergang zeigen, und Gestaltungstipps dazu geben... Ein anderes Mal. Die Botschaft lautet: Wettervorhersagen sind eine feine Sache, sie stimmen aber nicht immer. Wenn Sie sich ein Zeitfenster zum Fotografieren freigehalten haben, ziehen Sie es durch. Entweder werden Sie vom Glück beschenkt, weil es schöner wird als befürchtet. Wenn es andersherum läuft: reagieren Sie flexibel und nehmen Sie die jeweilige Herausforderung an. Es gibt bei jedem Wetter andere Motive, die sich lohnen. Gutes Gelingen bei der Motivsuche!

Artikel zum Thema "Sonnenstern" finden Sie hier.

Freitag, 14. Mai 2021

Leserfrage: Videofunktion defekt?


Manchmal sprechen mir Menschen auf den Anrufbeantworter und suchen Rat zu ihren Kameras. Bitte sehen Sie es mir nach, dass ich keine Telefonhotline bin, und auch nicht zurückrufe. 

Die Frage, um die es aktuell ging, drehte sich um die Videofunktion der Lumix FZ 2000. Ein Leser meines Handbuchs war verwirrt, weil die Videoaufnahmen jedes Mal nach etwa 29 Minuten endeten, und die Kamera danach ein neues Video anlegte. Ein Defekt? Nein.

Weil diese Frage vielleicht auch andere LeserInnen interessiert, und weil das Problem bei allen Foto-Digitalkameras auftritt, hier die Antwort: Es gibt steuerrechtliche Gründe für diese Zeitbegrenzung.

Jetzt lachen Sie nicht, das ist wirklich wahr. 

Mittwoch, 28. April 2021

Vergissmeinnicht

 

Liebe Leserinnen & Leser,
es fällt mir immer noch schwer, neue Blogartikel zu schreiben. Inzwischen habe ich zwar wieder etwas mehr Zeit, aber keine Kraft und keine Inspiration. Das einzige, was ich momentan auf die Reihe kriege, sind Fotos im Automatikmodus. Neulich stand ich mit meiner Nikon Coolpix P1000 auf einer Brücke und wollte ein Foto im Modus A machen. Es ist mir nicht gelungen, die Blende einzustellen: Ich wusste nicht mehr, wie das geht. 

In diesem denkwürdigen Moment dachte ich an Sie, an meine Leserinnen und Leser, an meine FotokursteilnehmerInnen, und an die Schwierigkeiten, die Sie oft hatten oder haben. Welcher Knopf an der Kamera war das gleich noch, und wie drehe ich jetzt an welchem Rad? Das ist doch das richtige Rad, aber... warum klappt das jetzt trotzdem nicht? 

Mittwoch, 24. März 2021

In Ketten tanzen

 

Wann ich zuletzt "richtig" fotografiert habe, kann ich gar nicht mehr sagen. Dazu müsste ich meinen Lightroom-Katalog aus dem letzten Jahr öffnen und nachschauen. Es ist also mindestens drei bis vier Monate her, wahrscheinlich länger. Trotzdem mache ich fast täglich Bilder, die meisten davon mit dem Smartphone, im Vorbeigehen. Meistens habe ich etwas zu transportieren, also keinen Platz für eine große Kamera. Nach dem Gang zum Supermarkt, Bäcker oder in die Apotheke ist mein Rucksack elend schwer, und ich habe wenig Zeit. Ist das, was ich da gerade mache, reine Knipserei, Knipsografie oder doch "Fotografie"?