Montag, 16. November 2020

Farben in der dunklen Jahreszeit

Smartphone, 28 mm | f1,9 | 1/470 s | ISO 40 

Der Herbst ist der Frühling des Winters - so lautet ein geflügelter Spruch. Wenn sich das Laub verfärbt und ein strahlend blauer Himmel für Farbkontraste sorgt, findet man Motive in Hülle und Fülle. Aber das kippt irgendwann. Es wird früh dunkel und immer später hell, oft ist es neblig und die Farben verblassen zusehends. In der Natur weichen das Grün und das Gelb dem Rostrot, danach bleibt nur das unfotogene Braun. Ab in den Winterschlaf? Nein. Ich mache mich weiterhin auf die Suche nach Farben.

Welche erdigen und gedeckten Naturfarben gibt es jetzt? Welche anderen natürlichen Farbtupfer lassen sich in den nächsten Wochen finden? Wie steht es um Farben, die "menschgemacht" sind?

Freitag, 13. November 2020

Fotografieren Sie nicht...

Neulich habe ich irgendwo die Empfehlung gelesen, dass man nicht im Hochformat fotografieren soll. Warum? Weil Bilder im Querformat eher unserer Sehweise entsprechen? Da ist was dran. Oder ist das Quadrat generell besser, weil man in den sozialen Medien und auf Galerie-Webseiten immer diese quadratischen Kacheln sieht? Das verändert unsere Sehgewohnheiten.

Verallgemeinerungen finde ich schwierig, darum wird es jetzt wieder ein etwas längerer Artikel. Haben Sie Zeit zum Lesen? 

Donnerstag, 12. November 2020

TV-Tipps für November

 

Bis Mitte Dezember gibt es in den TV-Tipps vor allem Kunst und Seitenblicke. Eine neue Dokumentation über Leni Riefenstahl räumt auf mit dem Mythos der stets umstrittenen Fotografin: Mittwoch, 18. November 2020 - 22:15 - 23:10 Uhr arte. 
 
Mein Dank geht wie immer an Hermann Ludwig und seine kunstlinks.de
In seiner sehr umfangreichen Sendeliste gab es immer schon viele TV-Tipps zur Archäologie. Damit hatte ich bisher überhaupt nichts am Hut. Wen interessieren alte Gemäuer, ausgegrabene Tonscherben und Knochenfragmente aus grauer Vorzeit? Nun ja. Da gibt es in den letzten Jahren ziemlich spektakuläre neue Erkenntnisse. Manche davon sind so verblüffend, dass selbst ich angefangen habe, hellhörig zu werden.

Meine persönliche Auswahl an potenziell interessanten Sendungen finden Sie hier im PDF.