Donnerstag, 30. April 2020

TV-Tipps für den Mai


Ich hatte schon oft überlegt, ob es nicht mal an der Zeit wäre, ein neues Bild für die Rubrik TV-Tipps zu verwenden. Das Grundmotiv mit dem Röhrenfernseher ist immerhin schon seit neun Jahren in Verwendung. Diesen altmodischen Kasten hatte ich bei einem Spaziergang mit einer Freundin in Worpswede am Waldrand entdeckt, es war am 21.2.2011. Ja, es handelt sich um Müll! 😉
Die eingeblendete Maske ist -  natürlich - aus diesem Jahr, und sie wird mein TV-Tipp-Logo so lange zieren, bis der Wahnsinn vorbei ist.

Für alle Eiligen gibt es hier das PDF zum Herunterladen. Diesmal sind wieder einige Sendungen über Fotografie im Angebot, sogar eine ganze Sendereihe "Tiere im Fokus" bei Arte. Mein heißer Favorit ist:

Inside Art: David La Chapelle - Fotograf und Visionär
Sonntag, 24. Mai 2020 - 18:30 - 19:00 Uhr n-tv  2018

Während ich durch lange Liste von kunstlinks.de geblättert habe, ist mir aufgefallen, dass einige Sendungen aus Corona-Perspektive jetzt schon fast historisch sind. 
Ich meine Sendungen wie: "Rapa Nui - Osterinsel - Die Kehrseite des Tourismus". Was war Tourismus gleich noch? Viel zu viele Menschen hocken und stehen eng gedrängt zusammen und machen Selfies für Facebook. Das geht gar nicht mehr. Die Prognose für den Tourismus der Zukunft lautet: Der Tourismus wird sich auf ein Niveau wie in den 1960er Jahren einpendeln. Menschen werden weniger reisen, vor allem keine Fernreisen. Man wird wieder das Auto benutzen. Das ist zwar nicht sicherer im Hinblick auf Unfälle, aber alle Personen aus einem Haushalt passen rein und sind geschützt vor fremden Mitreisenden, potenziellen Virenschleudern. Das ist wenigstens gut für die Autoindustrie. 😅 Heben wir die Schutzmasken auf. Wir werden sie nach Corona am Straßenrand zu schätzen wissen.

Oder "Hat das Landleben Zukunft? - Wie Dörfer ums Überleben kämpfen". Immobilienexperten gehen davon aus, dass das Landleben gerade jetzt einen Boom erleben wird. Niemand weiß, wie lange oder wie oft Pandemien ausgerufen werden, die uns zum Zuhausebleiben zwingen. Da ist man auf dem Land besser aufgehoben, so die Prognose. Stadtwohnungen ohne Balkon verlieren gerade massiv an Attraktivität und Wert. Denken Sie schon an solche Dinge, oder sind Sie noch damit beschäftigt, den passenden Mund-Nasenschutz zu organisieren?

Die Sendung "Ist die Freiheit der Kunst in Gefahr" habe ich diesmal nicht in die TV-Tipps aufgenommen, weil der Inhalt überholt ist: "Ein Wiener Museum bekommt Ärger wegen Nacktbildern. Identität ist auch in der Kunstwelt zu einem verteidigungswürdigen Eigentum geworden. Immer mehr Gruppen klagen Beleidigung, Rassismus oder Sexismus an, fühlen sich als Opfer. (...) Wohin also steuert die Kunst in Zeiten sozialer Medien und erhöhter öffentlicher Erregbarkeit?"

Die private und öffentliche Erregbarkeit konzentriert sich derzeit auf Abstandsregeln. Niemand redet von Diskriminierung oder Toiletten fürs x-te Geschlecht. Darüber kann man erleichtert aufatmen oder sich wundern. Kunst- und Kulturschaffende kämpfen derweil ums Überleben. Die Kultursendungen haben Mühe, aktuelle Beiträge zu produzieren. Dort hört man im öffentlich-rechtlichen Fernsehen am ehesten mal ein paar kritischere Worte. Lassen Sie sich von den verlinkten Einzelbeiträgen überraschen - keine Fotografie. 😉

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte nach oben scrollen, um vorherige Kommentare zu lesen.

Neue Kommentare werden moderiert, um Spam und Werbung zu vermeiden. Deshalb kann es ein paar Stunden dauern, bis der Beitrag veröffentlicht wird. Vielen Dank für Ihr/Dein Verständnis.